Seiten Header

Sonntag, 7. Januar 2018

Schritt für Schritt gehen wir als Familie...

Schritt für Schritt gehen wir als Familie durch das Leben. Familienleben ist keine Einbahnstraße. Es bedeutet sich Halt zu geben, zu Lachen, Sicherheit zu vermitteln und Trost zu spenden - einfach füreinander da zu sein.

Mittwoch, 3. Januar 2018

Mit dem Vollmond ins neue Jahr

Besser konnte das Jahr nicht starten. Ein Vollmond zum neuen Jahr und nur wenig Wolken. Bei milden 9 °C konnten wir den warmen Tee im Rucksack lassen. Die letzten Sonnenstrahlen waren warm genug, denn bevor die Sonne unterging sollte bereits der Mond aufgehen.

Mittwoch, 27. Dezember 2017

Mittwoch, 22. November 2017

Sternenhimmel im Barnim (fast ohne Lichtverschmutzung)

Es ist dunkel, der Boden ist matschig und ein tiefer Nebel steht auf dem Feld. Irgendwie schaurig und im kleinen Tümpel neben mir plätschert es etwas. Doch dann schau ich nach oben und der Anblick der Sterne lässt mich alles vergessen. Das Plätschern ist weg und so langsam verzieht sich der Nebel.

Mittwoch, 1. November 2017

Novembertage - Graue Tristesse oder Glückseligkeit

Beim November denken wir sofort an die Farbe Grau und kühle Regentage, an denen vielleicht auch schon der erste Schnee fallen kann. Man fällt in ein Stimmungstief und sehnt sich noch mehr nach dem Wochenende oder dem Urlaub.

Sonntag, 30. Juli 2017

Es ist 4 Uhr in der Früh und der Himmel ist grau. Warum ich dennoch unterwegs bin!

Es ist sonntags kurz vor 4 Uhr (morgens) und ich bin wach. Ich schaue aus dem Fenster und sehe ein trübes Einheitsgrau. Einfach umdrehen und weiterschlafen, bei dem Wetter würde ich wahrscheinlich nichts verpassen. Doch ich steh auf, mach mich frisch, packe meine Kamera in den Rucksack und fahre los. 

Donnerstag, 8. Juni 2017

#AufReisen - Momente genießen und Erinnerungen bewahren


Ich möchte reisen, die Welt entdecken, alles selbst erleben und selbst erfahren, riechen, schmecken und hören, meinen Horizont erweitern, in fremde Kulturen eintauchen und versuchen, die Menschen besser zu verstehen.

- Nina Sedano - Die Ländersammlerin -

#AufReisen I #Familiezeit I #Fotowalk I

#05 Mai

Der Mai ist meteorologisch ein Monat der Extreme, anfangs teils noch winterlich kühl, zum Ende hin manchmal schon hochsommerlich. So habe ich meinen letzten Blogbeitrag beendet. Der Mai ist so in meinen Erinnerungen abgespeichert - mit seinen Wettextremen, aber auch mit den Veränderungen der Butterblumen/ Pusteblumen/ dem Löwenzahn und dem Erblühen der Rapsfelder.

Mittwoch, 24. Mai 2017

#04 April


Was hatte der April zu bieten?
Im März kam der Frühling bereits in Schwung, doch im April hat irgendjemand die Notbremse gezogen. Zeigte das Thermometer Ende März bereits mehr als 20 °C an, so ging es mit einem kurzen Ausreißer Mitte April wieder unter die 10-Grad-Marke, in der Nacht sogar bis Minus 5 Grad Celsius.